Nach einigen Tagen in Phuket und Umgebung haben wir uns mit Seilen, Schaekeln, Laenderfahnen, und was wir sonst noch so alles dringend brauchen, eingedeckt. Endlich kommt auch wieder Besuch aus der Heimat, um mit uns Weihnachten und das neue Jahr zu feiern. Sonjas Eltern landen Mitte Dezember in Phuket und segeln mit uns Richtung Sueden,wo wir die naechste Zeit verbringen wollen. Davor zeigen wir ihnen noch den beruehmten Big Buddha von Phuket. 25 m hoch mit weissem Marmor bedeckt sitzt er am Berg und blickt auf die Ao Chalong hinunter. Um dorthin zu kommen muss man eine steile Strasse hinauf vorbei an Elefantencamps, Paintball-Arenas und Buggi-Rides. Oben angekommen darf man als Frau nur dementsprechend bekleidet die Tempelanlage betreten. Trotzdem kommen immer noch viele weibliche Touristen mit kaum bedecktem Oberkoerper und knappen Hosen oder Roecken.

Nach einem Kurzabstecher zur Werft von Seascape Asia, wo unser Boot gebaut wurde, geht es noch auf den Gemuese- und Fruechtemarkt, um uns vor dem Anker Lichten noch ordentlich mit frischen Vitaminen einzudecken. Die Wettervorhersage fuer Weihnachten ist schlecht. Viel Wind und Regen ist angesagt und wir moechten gerne zurueck zu den Inseln im Sueden um dort zu schnorcheln und zu tauchen.

Nachdem sich der Wetterbericht taeglich aendert (kurzzeitig war sogar ein tropischer Zyklon vorhergesagt), aber zumindest der Wind immer aus Richtung NO kommen soll, beschliessen wir uns in den Westen der Insel Koh Adang (gehoert zur Butang-Gruppe) zu haengen. Ordentlich verankert - Tom bringt auch den Heckanker aus, damit wir uns durch die Stroemung nicht drehen und der Wind immer von vorne kommt - treffen wir SY Felix mit Toms Eltern und geniessen eine schoene Zeit zwischen Sandstrand, Schnorcheln, Regen und gemeinsamen Abenden. Auch die Suche nach unserem Weihnachtsbaum ist am 23.12. endlich erfolgreich und wir koennen uns beruhigt auf den Weihnachtsabend vorbereiten. Wir feiern alle gemeinsam auf unserer "Pakia tea" und haben alle Haende voll zu tun die Paeckchen aus Oesterreich, die Sonjas Eltern mitgebracht haben, zu oeffnen. Wir bleiben auch vom Regen verschont und koennen uns ueber viele Sterne freuen.

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr verbringen wir mit Besuchen auf Koh Lipe und schnorchelnd bzw. tauchend im der NW-Bucht von Koh Butang. Dort gibt es einige schoene Riffe um die zwei kleinen Inseln (Koh Pung) mit schon wieder gut nachwachsenden verzweigten Korallen (Acropora sp.), Weichkorallen (Dendronephtya sp.) und Gorgonien im seichten Wasser, ein Riff voll Seeanemonen (hauptsaechlich Prachtanemonen - Gattung Heteractis), jede Menge Fische und auch erstaunlich viele Seeschlangen (Gelblippen-Seekobra - Laticauda colubrina). Am Strand kommen immer wieder Langschwanzmakaken (Macaca fascicularis) auf Besuch und setzen sich sogar auf den Strand um Fruechte zu fressen.

In Koh Lipe lassen wir uns bei Massagen, hervorragendem Kaffee und Essen verwoehnen und erledigen noch einige Einkaeufe. Wir sind erstaunt, dass es seit kurzem sogar ATMs gibt und die "Hauptstrassen" betoniert wurden. Der Fortschritt macht auch vor dieser abgelegenen Insel nicht halt.

Ueber Silvester haengen wir uns in eine Suedbucht von Koh Rawi, wo es ausser Dschungelgeraeuschen recht still ist und wir alleine sind. Puenktlich um Mitternacht geniessen wir bei Sekt und Donauwalzer das Feuerwerk auf Koh Lipe aus der Ferne - wir sind gut 6 Seemeilen weit weg. Ein schoenes und aufregendes Jahr geht zu Ende und wir freuen uns schon jetzt auf unsere Erlebnisse 2015! Wir wuenschen Euch allen einen guten Start ins neue Jahr mit viel Sonnenschein, gut Wind und jeder Menge Abenteuern!

Big Buddha in Phuket
Bells_on_big_Buddha
Golden Buddha statue next to big Buddha
View from big Buddha towards Ao Chalong
the south beach of Koh Lipe
Longtail-boats on Koh Lipe
our Xmastree
family Xmas presents

project manaia

Krüss Mikroskope